Kurzportrait

Der Kunstverein Viernheim wurde 1999 gegründet. Seit 2000 ist er Mitglied im AdKV, dem Dachverband der deutschen Kunstvereine.

Der konzeptionelle Ansatz des Vereins besteht darin, aktuelle zeitgenössische Kunst vorzustellen und zu fördern. Darüber hinaus versteht er sich auch als Experimentierfeld, in dem sich primär junge Medienkünstler/innen präsentieren können. Viele der bisherigen Ausstellungen wurden eigens für den großen Gewölbekeller des Kunstvereins, entwickelt.

2005 wurde die Videoinstallation des tschechischen Künstlers Pavel Mrkus (Biennale Venedig 2004) von der Redaktion des deutschen Kunstmagazins "art" unter die 250 wichtigsten Ausstellungen weltweit platziert.

Seit 2006 präsentieren wir auch regelmäßig Ausstellungen in den Räumen des Kunsthaus Viernheim.

Der Kunstverein wird von einem ehrenamtlich tätigen Vorstand geleitet. Der Vorsitzende und Ausstellungsleiter ist der in Mannheim lebende Medienkünstler Fritz Stier.

Wikipedia / Kunstverein Viernheim