Kurzportrait

Der Kunstverein Viernheim wurde 1999 gegründet. Seit 2000 ist er Mitglied im AdKV, dem Dachverband der deutschen Kunstvereine.

Mitten in der Innenstadt von Viernheim versucht der Kunstverein einen offenen Austausch über regionale und internationale Kunst anzustoßen.

Der konzeptionelle Ansatz des Vereins besteht darin, aktuelle zeitgenössische Kunst vorzustellen und zu fördern. Darüber hinaus versteht er sich auch als Experimentierfeld, in dem sich primär junge Medienkünstler/innen präsentieren können. Viele der bisherigen Ausstellungen wurden eigens für den großen Gewölbekeller des Kunstvereins, entwickelt.

International bekannte Künstler/-innen, wie z.B. der Documenta Teilnehmer Eberhard Bosslet, die renommierte Lichtkünstlerin Yvonne Goulbier, der chinesische Superstar Chen Ke oder Thomas Rentmeister, der zu den Top-Twenty der Republik zählt, präsentierten in Viernheim viel beachtete Arbeiten. Dazu haben nahezu unzählige junge Künstler*innen im Rahmen der zahlreichen Akademieausstellungen einen Einblick in ganz frische und neue künstlerische Gedankenwelten geöffnet und sind dabei ungezwungen und couragiert vorgegangen.

Der Kunstverein wird von einem ehrenamtlich tätigen Vorstand geleitet. Der Vorsitzende und Ausstellungsleiter ist der in Mannheim lebende Medienkünstler Fritz Stier.

Wikipedia / Kunstverein Viernheim